Port-Versorgung
Um möglichst viele Therapiemöglichkeiten auch ambulant zu Hause zu ermöglichen, wurde es nötig Therapiesysteme zu entwickeln, die ein hohes Maß an Sicherheit erfüllen. Das Portsystem erfüllt die Sicherheitsanforderungen und wird zu dem von den Patienten akzeptiert.

Das Portsystem kann einen einfachen Zugang zu Venen, Arterien und anderen Hohlräumen im Körper gewährleisten.
Über die Anlage eines solchen System entscheidet der Arzt.

Wozu dient ein Portsystem:

- Schmerzmittelgabe bei schweren chronischen Schmerzen, weil sie am schnellsten und zuverlässigsten wirkt

- Zur Chemotherapie - die meisten Zytostatika lassen sich nicht als Tablette schlucken

- Blutentnahmen sowie die intravenöse Verabreichung von Medikamenten und Flüssigkeiten, z. B. Ernährungslösungen oder Blutkonserven und Blutbestandteilen

- u.a.

Eine Versorgung eines Portsystems erfordert ein hohes Maß an Sorgfalt und medizinischem Fachwissen. Jede examinierte Fachkraft wird vor seinem/ihrem Einsatz, von unserem Kooperationspartner (Dienstleister im Home-Care-Bereich) geschult.
Portnadeln wechseln Ausschließlich die Kooperationspartner!